ORACLE® Platinum Partner
         
 

Grafik: Schatten

DBA-Tipp: Hochverfügbarkeit hochverfügbar – das richtige Placement zum Überleben einer Node Eviction

Die Oracle Clusterware ist ein wichtiger Bestandteil der Oracle High Availability Architecture. Ressourcen, die unter Kontrolle der Clusterware stehen, werden überwacht, bei Systemstart automatisch hoch gefahren und nach Absturz neu gestartet oder auf einen anderen Server verschoben. Ein Haupteinsatzzweck der Clusterware ist vor allem die Absicherung eines Serverausfalls. 

Gleichzeitig ist ein Cluster aber aufgrund seiner Komplexität anfälliger für Störungen in der Infrastruktur. Und eine der fatalsten Störungen ist der, auch nur vorübergehende, Ausfall des Netzwerk-Heartbeats zwischen den Clusterservern. In einem solchen Fall ist keine Kommunikation zwischen allen Clusterservern mehr möglich und die Konsistenz des Clusters potentiell gefährdet. Wie die Oracle Clusterware darauf reagiert, ist insbesondere in Failover-Konstellationen von essentieller Bedeutung. Der heutige DBA-Tipp beschreibt, was Sie in diesem Umfeld beachten müssen, damit Ihr High-Availability-Ansatz nicht „nach hinten losgeht“.

Kompletter Artikel >>>

 

 

Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten und Lizenzierung finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten

Weihnachtszeit, stille Zeit ...!? Bereitschaftsplanung mit ASPICON.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür. Von daher ist es nun wieder höchste Zeit sich um die Bereitschaftsplanung für die kommenden Wochen zu kümmern.

Wenn Sie hierzu noch auf der Suche nach dem passenden Baustein für die Absicherung Ihres System- und Datenbankbereichs sind bzw. eine personelle 7x24 Bereitschaft zu organisieren haben, sind wir gern für Sie da.

Ob es nun um Rufbereitschaften für Datenbank Spezialisten, Monitoring für unternehmenskritische Systeme und Datenbanken oder Remote-Support On-Demand in Notfällen geht - die ASPICON unterstützt ihre Kunden seit Jahren erfolgreich dabei, die Verfügbarkeiten von Datenbank Infrastrukturen aufrecht zu erhalten. Das sorgt nicht nur in der Weihnachtszeit für Entspannung bei allen IT-Verantwortlichen.

Sprechen Sie mit uns. Gern gehen wir mit Ihnen mögliche Szenarien durch und stellen ein individuelles Paket aus unseren Leistungen

  • Remote Monitoring Services für Netzwerke, Services, Server, Storage und Virtualisierung
  • Remote Monitoring Services für Oracle, MySQL und Microsoft SQL Server Datenbanken
  • Remote DBA Services sowie Fully Managed Services für Betriebssysteme, MySQL, Oracle und Microsoft SQL Server Datenbanken inklusive Rufbereitschaften und Consulting Services

für Sie zusammen.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen auch im kommenden Jahr wieder mit einer Vielzahl von Leistungen und Produkten bei der Bewältigung täglicher Routineaufgaben zur Verfügung. Natürlich unterstützen wir Sie auch bei Spezialthemen wie bei der Migration Ihrer Datenbank(en), diversen Security-Anforderungen oder dem Aufbau von HA-Infrastrukturen.

Weitere Informationen zu Remote DBA Services >>>

 

 


Ihre Ansprechpartner:

Dirk Richter
Jerome Raedler
Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten

ASFU vs. Full Use

Autor: Dirk Melzer, Oracle Database Sales Specialist

Spätestens bei der Neuanschaffung einer weiteren Oracle basierten Applikation stellt sich nicht selten die Frage: Nimmt man AnwendungsSpezifische Full Use Lizenz (ASFU) oder doch lieber gleich Full Use (FU)? Nicht selten entscheidet man hier zugunsten der meist etwas günstigeren ASFU Lizenz - sofern diese überhaupt vom Applikationshersteller mit angeboten wird. Doch wo liegen nun die genauen Unterschiede zwischen ASFU und FU, denn beides sind doch Full Use Lizenzen!?

Nun, wie der Name schon sagt, ist die ASFU eine ANWENDUNGSSPEZIFISCHE Full Use Lizenz. Diese ist also an den Betrieb derjenigen Applikation gebunden, mit welcher diese Lizenzen ausgeliefert/erworben worden sind. ASFU Lizenzen kann man demnach auch nur direkt vom jeweiligen Anwendungshersteller erwerben oder von einem legitimierten Reseller des Anwendungsherstellers. Voraussetzung dafür ist, dass der Anwendungshersteller als Partner von Oracle seine Applikation für den Vertrieb mit ASFU Lizenzen zertifizieren lassen hat.

Kompletter Artikel >>>

 

 

Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zur Oracle Hardware finden Sie auch auf unserer Website: www.aspicon.de

 

Grafik: PfeilNach oben

Hochverfügbarkeit für die ODA X6-2S/X6-2M/X6-2L mit Dbvisit Standby

Oracle hat mit der Oracle Database Appliance X6-2S/X6-2M/X6-2L erstmals ein Engineered System für die Standard Edition One, Standard Edition und Standard Edition Two zur Verfügung gestellt. Während die ODA X6-2-HA ein in sich redundantes System ist, handelt es sich bei der X6-2S/X6-2M/X6-2L "lediglich" um einen Single Server.

Viele Kunden, die keine Enterprise Edition im Einsatz haben (Stichwort Data Guard), stehen somit immer noch vor der Herausforderung einer hochverfügbaren Oracle Datenbank Infrastruktur. Die Lösung heißt daher wieder einmal Dbvisit Standby!

Egal ob als ODA-to-ODA oder ODA-to-Cloud konfiguriert, es lässt sich mit Dbvisit Standby eine ständig aktuelle Standby Datenbank bereitstellen. Profitieren Sie wie gewohnt von der schnellen & unkomplizierten Implementierung zu moderaten Kosten.

Die Oracle Database Appliance und Dbvisit Standby - eine Kombination, die performante Hardware und eine zuverlässige Oracle Disaster Recovery Lösung vereint.

Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Sie Unterstützung bei der Planung und Implementierung, stehen Ihnen unsere Spezialisten gern mit Rat & Tat zur Seite.

Weitere Informationen zur Oracle Database Appliance
X6-2S, X6-2M und X6-2L >>>

 

Logo Oracle Platinum Partner, Specialized Oracle Database Appliance (ODA) 


Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten


Grafik: Schatten
 

Oracle Lizenzberatung - natürlich bei ASPICON.

Sie sind unsicher, was die Lizenzierung Ihrer aktuellen Oracle Infrastruktur betrifft? Sie benötigen Oracle Lizenzen? Sie wollen Ihre Hardware austauschen und sind nicht sicher, ob Ihre vorhandenen Lizenzen ausreichen? Kein Problem!  Gern stehen Ihnen unsere Spezialisten in allen Fragen zur Oracle Lizenzierung zur Verfügung.

Jetzt anrufen: 0371.909515-100