News & Events
End of Support für 11.2.0.4 und 12.2.0.1 - Jetzt DRINGEND handeln und nach 19c migrieren!

In diesem Jahr läuft der Support für die Datenbankversionen 11.2.0.4 und 12.2.0.1 aus. Im Rahmen der Migration nach 19c müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden!

Icon Unternehmen

Kunden, die zum aktuellen Zeitpunkt noch das Terminal Patch Set 11.2.0.4 der Datenbankversion 11gR2 oder das erste Patchset 12.2.0.1 der 12cR2 Familie im Einsatz haben, sollten jetzt DRINGEND weiterlesen, denn:

  • der (Extended) Support für 11.2.0.4 endet am 31.12.2020,
  • der Premier Support für 12.2.0.1 endet am 20.11.2020, ein Extended Support ist nicht möglich.


Was bedeutet das konkret?
 

Ganz einfach: Planen Sie kurzfristig eine Migration auf das aktuelle Datenbankrelease 19c!

Beachten Sie jedoch, dass hier mehrere Faktoren berücksichtigt werden müssen. Dazu zählen u.a.:

  • Sofern Sie noch ein altes Betriebssystem im Einsatz haben, müssen Sie hier ebenfalls ein Upgrade berücksichtigen. Die nachfolgenden Betriebssysteme sind für 19c NICHT zertifiziert:
     
    • Oracle Linux 6 und älter (OL6, OL5, ...)
    • Oracle Solaris 10 und älter
    • Red Hat Enterprise Linux 6 und älter (RHEL6, RHEL5, ...)
    • Microsoft Windows Server 2012 R1 und älter (2012 R1, 2008 R2, 2008, ...)
    • IBM AIX 7.1 Technology Level 4 und älter
       
  • Prüfen Sie in diesem Kontext, ob ein Hardware-Refresh - auch in Hinblick auf künftiges Wachstum oder erhöhte Anforderungen - sinnvoll ist.
     
  • Sofern lediglich die Freigabe für 12.2.0.1, nicht jedoch für 19c, seitens des Anwendungsherstellers erteilt wurde, informieren Sie, dass es sich bei 19c um kein Major Release im eigentlichen Sinn handelt. Vielmehr ist die 19c das Terminal Release bzw. das Terminal Patch Set der 12c Release 2 Familie (12.2.0.3).

    Die Datenbankversionen 12.2.0.1, 18c (12.2.0.2) und 19c (12.2.0.3) sind dem Release 12cR2 untergeordnet. Analog dazu gehören die Minor Releases 11.2.0.1, 11.2.0.2, 11.2.0.3 und 11.2.0.4 zum 11gR2 Major Release.
     
  • Planen Sie entsprechene Downtimes für die Migration Ihrer Datenbank(en) ein.
     
  • Prüfen Sie, ob eine Anpassung der Oracle Lizenzierung - gerade bei einer Migration von 11.2.0.4 nach 19c - erforderlich ist.

    Besitzen Sie noch DB SE1 (Standard Edition One)  oder DB SE (Standard Edition) Lizenzen?  Diese müssen im Rahmen einer technischen Migration in DB SE2 (Standard Edition Two) Lizenzen gewandelt werden. Bei Named User Plus Lizenzen ändert sich bei der Lizenzumstellung zusätzlich die Mindestlizenzierung!
     
  • Bedenken Sie, dass Oracle RAC und RAC One Node in der Version 19c für Standard Edition Two NICHT mehr enthalten ist. Sofern Sie aktuell einen RAC auf DB SE oder DB SE2 Basis einsetzen, ist im Rahmen der Migration ein Umbau der Infrastruktur notwendig.
     
  • Beachten Sie, dass Oracle Fail Safe mit 19c deprecated ist und in einem der künftigen Datenbank Releases nicht mehr verfügbar sein wird. Sofern Sie Ihre Oracle Datenbanken auf Basis eines Windows Failover Clusters mit Oracle Fail Safe einsetzen, ist ein Umbau der Infrastruktur sinnvoll.
     
  • Ein gültiger Oracle Supportvertrag (Software Update License & Support) ist sowohl für die technische Migration Ihrer Datenbank(en) nach 19c als auch die Lizenzmigration von bestehenden DB SE/SE1 Lizenzen in DB SE2 zwingende Voraussetzung.


Die Datenbankversion 19c wird im Rahmen des Premier Supports bis 31.03.2023 unterstützt. Darüber hinaus kann ein kostenpflichtiger Extended Support bis 31.03.2026 gebucht werden.

Gern sind unsere Spezialisten sowhl bei der Planung und Umsetzung Ihrer Migrationsprojekte als auch bei der Prüfung Ihrer Oracle Lizenzsituation behilflich. Sollten Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung bei der Konzeptionierung und Umsetzung benötigen, zögern Sie nicht, sich gleich mit uns in Verbindung zu setzen.


Newsletter-Archiv