News & Events
SQL Server Servicing und Update Model ab 2017

Durch das neue Servicing und Update Modell des SQL Servers erhöht sich gerade nach Veröffentlichung eines neues Releases der Patch Aufwand.

Icon Unternehmen

Ab dem SQL Server 2017 hat Microsoft das Servicing bzw. Update Modell geändert. Microsoft stellt für den SQL Server 2017 und alle nachfolgenden Versionen, keine Service Packs mehr zur Verfügung. Dafür werden in häufigeren Abständen Kumulative Updates (CU) veröffentlicht, die nun Feature- und Sicherheitsupdates enthalten werden.

Im Wesentlichen stellt es sich so dar:

  1. Kumulative Updates (CU) werden nach der Veröffentlichung einer SQL Server Version im ersten Jahr monatlich veröffentlicht.
  2. Vom zweiten bis zum dritten Jahr werden die Updates zwei-monatlich veröffentlicht.
  3. Ab dem vierten bis zum fünften Jahr gibt es die Updates quartalsweise.
  4. Ab dem fünften Jahr wird es Updates nur noch in unregelmäßigen Zyklen geben, da der Mainstream Support lediglich auf fünf Jahre ausgelegt ist.

SQL Server Servicing und Update Model ab 2017

Das neue Modell betrifft KEINE Versionen vor 2017. Also SQL Server 2016 und älter bekommen weiterhin Updates und Service Packs im normalen Zyklus.

Hier nochmal die Übersicht der Supportzeiträume:

  • Jahr 0 - 5 (Mainstream Support): Sicherheits- und Funktionsupdates durch Kumulative Updates (CU); eilige Sicherheitsupdates über General Distribution Releases (GDR)
  • Jahr 6 - 10 (Extended Support): Sicherheits- oder kritische Funktionsupdates
  • Jahr 11 - 16 (Premium Assurance): optionale, kostenpflichtige Erweiterung für den Extended Support


Hier die Supportzeiträume für die aktuellen Versionen:

ProduktService PackStart SupportEnde Mainstream SupportEnde Extended SupportEnde Service Pack Support
Microsoft SQL Server 2008 R2RTM20.07.2010  10.07.2012
 SP112.07.2011  08.10.2013
 SP226.07.2012  13.10.2015
 SP326.09.201408.07.201409.07.2019 
Microsoft SQL Server 2012RTM20.05.2012  14.01.2014
 SP107.11.2012  14.07.2015
 SP210.06.2014  10.01.2017
 SP301.12.2015  09.10.2018
 SP405.10.201711.07.201712.07.2022 
Microsoft SQL Server 2014RTM05.06.2014  12.07.2016
 SP114.04.2015  10.10.2017
 SP214.07.2016  14.01.2020
 SP330.10.201809.07.201909.07.2024 
Microsoft SQL Server 2016RTM01.06.2016  09.01.2018
 SP116.11.2016  09.07.2019
 SP224.04.201813.07.202114.07.2026 
Microsoft SQL Server 2017RTM29.09.201711.10.202212.10.2027 


Fazit

Durch das neue Servicing Model wird der Aufwand (gerade in der Anfangsphase nach dem Release einer Version) höher, wenn man immer auf dem aktuellen Stand sein möchte. Wer das nicht mitmachen möchte, kann aber durchaus einen quartalsweisen Patchplan beibehalten. Durch den Wegfall der Servicepacks wird aber zumindest der Lebens- und Supportzeitraum transparenter.

Denken Sie daran, dass die SQL Server 2008 und 2008 R2 am 09.07.2019 aus dem erweiterten Support fallen und auf eine aktuellere Version migriert werden sollten. Hierbei können wir Sie gern unterstützen.

 


Newsletter-Archiv