ORACLE® Platinum Partner
         
 

Grafik: Schatten

DBA-Tipp: MySQL - Performanceboost dank tmpfs

Mit einer passenden Oracle Infrastruktur und einer sauberen MOCA-Installation ist man in Sachen Performance mit Oracle MySQL sehr gut aufgestellt. Zusätzlich gibt es aber immer ein paar kleine Stellschrauben, mit denen man noch ein bisschen Geschwindigkeit aus seiner MySQL Datenbank kitzeln kann. Dieser Artikel beschreibt die Auslagerung temporärer Tabellen in ein TempFS/ eine RAM-Disk.

Ausgehend von Oracle Linux wird /dev/shm jeweils mit halber Größe des zur Verfügung stehenden Arbeitsspeichers angelegt. Dies ist meist ausreichend; man sollte aber mindestens mit 1GB, im besten Fall 2GB rechnen. 

Kompletter Artikel >>>

 

Icon DBA Tipp


Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten und Lizenzierung finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten

Critical Patch Update Januar 2016

Wir wollen an dieser Stelle an das Critical Patch Update für den Monat Januar erinnern, falls dieses inzwischen noch nicht eingespielt wurde. Die aktuelle Version des "Critical Patch Update Januar 2016" steht seit dem 19.01.2016 zum Download bereit.

Das Januar 2016 Critical Patch Update enthält Patches für 248 neue Sicherheitslücken für die Produkte: Oracle Datenbank, Oracle GoldenGate, Oracle Fusion Middleware, Oracle Fusion Applications, Oracle Enterprise Manager, Oracle E-Business Suite, Oracle PeopleSoft Enterprise, Oracle Supply Chain, Oracle JD Edwards and Learning, Oracle Communications Applications Suite, Oracle Retail Applications Suite, Oracle und Sun Systems Products Suite, Oracle Java, Oracle Linux, Oracle VM Virtualbox sowie Oracle MySQL.

Wir empfehlen die Patches zeitnah nach Veröffentlichung einzuspielen!

Hier geht's zum kompletten Artikel >>>

 

Logo Oracle Platinum Partner, Specialized Oracle Database


Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten

Tool-Tipp: Codeanalyse mit FindBugs

Im vorangegangenen Tool-Tipp thematisierten wir die Bedeutung von Softwaretests zur Erstellung (möglichst) fehlerfreier Software.

Neben den dynamischen Tests (Unit-, Integration-, UI-, Performance-, Lasttests) stehen dem Programmierer jedoch weitere Hilfsmittel zur Verfügung, um qualitativ hochwertige Software zu entwickeln. Die Rede ist von der statischen Codeanalyse.

Die statische Codeanalyse ist ein statisches Software-Testverfahren, bei dem im Gegensatz zu dynamischen Testverfahren die zu testende Software nicht ausgeführt werden muss – es wird der Quelltext oder Bytecode analysiert.

Diese Codeanalyse kann mit erheblichem Aufwand auch manuell geschehen; in der Regel bedient sich der Entwickler aber spezieller Tools wie FindBugs.

Kompletter Artikel >>>

 

Icon DBA Tools


Ihre Ansprechpartner:

  • Dirk Richter
  • Jerome Raedler
  • Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zur Oracle Hardware finden Sie auch auf unserer Website: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten

Oracle Database 12.1.0.2 für Microsoft Windows 10 x64 zertifiziert

Oracle hat das aktuelle Patchset 12.1.0.2 der Datenbank 12c für Microsoft Windows 10 x64 in den Editionen Pro, Enterprise und Education freigegeben und zertifiziert. Die Home Edition wird nicht unterstützt.

Genau wie bei den Client Betriebssystemen Windows 7, 8 und 8.1 ist lediglich der Betrieb einer Single Instance zertifiziert.

HINWEIS: Das Patchset 12.1.0.2 steht ausschließlich für Enterprise Edition (EE) und Standard Edition Two (SE2) zur Verfügung. Kunden, die Standard Edition One (SE1) und/oder Standard Edition (SE) einsetzen, müssen Ihre vorhandenen Oracle Datenbank Lizenzen zunächst nach Standard Edition Two (SE2) migrieren.

Weitere Informationen zur Oracle Datenbank 12c  >>>

 

Logo Oracle Platinum Partner, Specialized Oracle Database


Ihre Ansprechpartner:

Dirk Richter
Jerome Raedler
Marcel Heinrich

Tel. +49.371.909515-100
Mail: vertrieb(at)aspicon.de

Weitere hilfreiche Tipps zu Oracle Produkten finden Sie auch auf unserer Webseite: www.aspicon.de

Grafik: PfeilNach oben

Grafik: Schatten
 

Oracle Lizenzberatung - natürlich bei ASPICON.

Sie sind unsicher, was die Lizenzierung Ihrer aktuellen Oracle Infrastruktur betrifft? Sie benötigen Oracle Lizenzen? Sie wollen Ihre Hardware austauschen und sind nicht sicher, ob Ihre vorhandenen Lizenzen ausreichen? Kein Problem!  Gern stehen Ihnen unsere Spezialisten in allen Fragen zur Oracle Lizenzierung zur Verfügung.

Jetzt anrufen: 0371.909515-100