Oracle Solaris

Früher, heute und auch zukünftig eines der führenden UNIX Betriebssysteme, bekannt für Stabilität, Sicherheit und Skalierbarkeit - jetzt erstmals optimiert für Cloud.

Oracle Solaris (früher SunOS) ist eines der führenden Unix Betriebssysteme im Enterprise Sektor und seit Jahren bekannt für Stabilität, Sicherheit und Datenintegrität. Es ist in kaum einer missionskritischen, I/O lastigen Systemumgebung mehr wegzudenken. Dabei bringt Solaris bereits eine integrierte Virtualisierung mit Oracle Solaris-Zonen, Netzwerkvirtualisierung sowie Oracle VM Virtualisierung für SPARC und x86 mit.

SMP-Fähigkeit und Multithreading sind für Oracle Solaris selbstverständlich und werden von Beginn an gelebt. Das spiegelt sich auch im hoch-parallelisierten Netzwerk-Stack sowie jeglichen IO-Schichten wider. Dabei ist Solaris insbesondere für den GB/s Betrieb bzw. Low-Latency-Betrieb konzipiert.

Überschaubare Release-Stände und Ausführungs- und Abwärtskompatibilität führen zu einer optimalen Planbarkeit und geringen Aufwänden für Wartung und Pflege des Betriebssystems.

Absolute Nummer 1 ist Oracle Solaris, wenn es um Datenintegrität geht. Ermöglicht wird dies durch das ZFS Filesystem, welches die Daten gespiegelt oder mehrfach in einem Merkle-Hash-Tree organisiert. Prüfsummen werden nicht im zu speichernden Block gesichert, sondern mehrfach in übergeordneten Blöcken.   Es kann zwar so nicht ausschließen, dass Daten-Blöcke fehlerhaft von einem Harddisk-Controller geschrieben werden, aber es kann sicherstellen, dass keine  fehlerhafte Daten-Blöcke verwendet werden und auf gespiegelte Blöcke zurückgreifen. Und damit ist es einzigartig unter den professionellen UNIX-Systemen.

Logo Oracle Hardware and Software Engineered to work together

Resource-Management / Virtualisierung

Oracle Solaris unterstützt das Virtualisieren und Priorisieren von Anwendungen zu Ressourcen. Ob Container (auch: Zones), welche als eigenständige virtuelle Server innerhalb einer Betriebssystem-Instanz gelten, Live Migration (Solaris Cluster, Enterprise Edition)  oder Crossbow, welches für die Network Virtualization und QoS zuständig ist - alle Anforderungen an eine Ressourcenverwaltung auf Enterprise-Datacenter-Level werden von Oracle Solaris mit der eines UNIX anhaftenden Zuverlässigkeit erfüllt.

Fault Toleranz / Fault Management

Oracle Solaris kann dank der SMF (Service Management Facility) sicherstellen, dass die Services, die Sie benötigen, auch laufen. Bei ernsteren Problemen welche Oracle Solaris nicht selbstständig beheben kann, wird der Administrator über die FMA (Fault Management Architecture) detailliert benachrichtigt, inklusive Links zur Diagnose und Lösung.

Auch auf Grund des strukturierten Entwicklungs- und Release-Zyklus und die strikte Einhaltung der POSIX- und UNIX-Standards macht das System vorhersagbar und damit besser einschätzbar in der Entwicklung. Dies trägt entscheidend zur Stabilität und, über Releases hinweg, konsistenten Interoperabilität von Oracle Solaris bei.   

DTrace für Oracle Solaris

DTrace ist ein sehr nützliches Framework für dynamisches Tracing von Betriebssystemen und wurde ursprünglich für Oracle Solaris entwickelt. Inzwischen ist es nun auch für Oracle Linux verfügbar und steht zum Download über das Unbreakable Linux Network (ULN) bereit. DTrace ermöglicht einen Einblick in die Tiefen der Betriebssysteme und ebnet somit den Weg für effektives Troubleshooting sowie Performancetuning auf unterster Ebene - nicht nur für Administratoren, sondern auch für Entwickler.
 
Die wichtigsten Funktionen von DTrace sind:

  • ermöglicht das schnelle Aufzeigen von Performance-Bottlenecks mit einem "Single View" auf den gesamten Software-Stack, vom Kernel bis zur Applikationsebene
  • schnelle Integration und einfache Bedienung, auch innerhalb komplexer Systeme
  • ermöglicht eine bestmögliche Ressourcennutzung und trägt somit zur Performanceoptimierung von Anwendungen und Spezifizierung von Ressourcenanforderungen bei
  • dynamische Zuweisung sogenannter Prüfpunkte (probe points) innerhalb des Kernels ermöglicht eine verbesserte Wartung und Pflege der Software

Lizenzierung

Oracle Solaris kann grundsätzlich kostenfrei genutzt werden. Es sind keine Lizenzen erforderlich. Der Erwerb von Oracle Solaris Support erfolgt als "Oracle Premier Support for Operating Systems". Dieser ist zugleich Bestandteil des Oracle Hardware Supports "Premier Support for Systems" und dort ohne Zusatzkosten integriert. .

Für NICHT Oracle Hardware besteht die Möglichkeit zum Supportbezug als Oracle Solaris Premier Subscription for Non-Oracle Hardware für x86 oder SPARC Hardware. Die Berechnung derSupportgebühren erfolgt hier nach Anzahl der belegten CPU-Sockets, wobei zunächst in Systeme mit bis zu 4 Sockets und Systeme mit mehr als 4 Sockets unterschieden wird.

Ein System wird dabei als Rechner definiert, auf welchem das Oracle Solaris installiert ist. Sind mehrere Rechner in einem Cluster verbunden, so wird jeder Rechner innerhalb des Clusters als ein separates System behandelt.

Gern erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot und nach Wunsch auch zusätzlich eines für die Installation auf Ihren Servern.

Oracle Solaris Support

Logo Oracle Solaris Premier Support Subscription

Support für Oracle Solaris ist Bestandteil folgender Supportangebote seitens Oracle:

  • Oracle Premier Support for Systems
    Unlimitierte Service Requests und 24x7 Telefon-Support, Zugang zur Oracle Solaris Knowledge Base, zu Patchen und Updates und Security Alerts über MyOracle Support für jedes zertifizierte SPARC oder x86 System auf der Solaris Hardware Compatibility List (HCL). Upgrade auf kommende Oracle Solaris Releases und Verbesserungen.
    Beinhaltet alle Solaris Services, welche mit Oracle Premier Support for Operating Systems enthalten sind. Dieser Support ist nur für Oracle Hardware erhältlich!
    Inklusive DTrace
  • Oracle Premier Support for Operating Systems
    Unlimitierte Service Requests und 24x7 Telefon-Support, Zugang zur Oracle Solaris Knowledge Base, zu Patchen und Updates und Security Alerts über MyOracle Support für jedes zertifizierte SPARC oder x86 System auf der Solaris Hardware Compatibility List (HCL). Upgrade auf kommende Oracle Solaris Releases und Verbesserungen. Dieser Support ist nur in Zusammenhang mit Oracle Hardware erhältlich!
    Inklusive DTrace
  • Oracle Solaris Premier Subscription for Non-Oracle Hardware
    Unlimitierte Service Requests und 24x7 Telefon-Support, Zugang zur Oracle Solaris Knowledge Base, zu Patchen und Updates und Security Alerts über MyOracle Support für jedes zertifizierte SPARC oder x86 System auf der Solaris Hardware Compatibility List (HCL). Upgrade auf kommende Oracle Solaris Releases und Verbesserungen.
    Inklusive DTrace

Zusatzinformation: zusätzlich zum Oracle Solaris Support für das Betriebssystem gibt es noch den Oracle Solaris Development Tools Support. Dieser beinhaltet jedoch keinen Support für das Betriebssystem!

Services rund um Oracle Solaris

ASPICON bietet ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen rund um Oracle Solaris, wie beispielsweise:

  • Konzeption von HA Lösungen auf Basis von Oracle Solaris, Solaris Cluster und Solaris Container
  • Beratung zur Lizenzierung von Oracle Solaris Umgebungen
  • Optimierung, Konsolidierung und Migration bestehender Solaris Infrastrukturen
  • Migration von anderen Betriebssystemen auf Oracle Solaris
  • Wartungs- und Pflegekonzepte

Qualifikationen

The ORACLE certified specialists!
Icon Oracle Spezialisten

Unsere Oracle Profis sind unter anderem mit folgenden Qualifikationen im Bereich Oracle Solaris versehen:

  • Oracle Solaris 10 PreSales Specialist
  • Oracle Solaris 10 Sales Specialist
  • Oracle Solaris 10 Support Specialist

  • Oracle Solaris 11 PreSales Specialist
  • Oracle Solaris 11 Sales Specialist
  • Oracle Solaris 11 Support Specialist

  • Oracle Solaris Cluster PreSales Specialist
  • Oracle Solaris Cluster Sales Specialist
  • Oracle Solaris Cluster Support Specialist

  • Oracle Sun SPARC Enterprise Entry-Midrange M-Series Servers PreSales Specialist
  • Oracle Sun SPARC Enterprise Entry-Midrange M-Series Servers Sales Specialist
  • Oracle Sun SPARC Enterprise High-End M-Series Servers PreSales Specialist
  • Oracle Sun SPARC Enterprise High-End M-Series Servers Sales Specialist
  • Oracle Sun ZFS Storage Appliance PreSales Specialist
  • Oracle Sun ZFS Storage Appliance Sales Specialist

Neue Hardware?

Die passende Hardware für Ihre Oracle Solaris Infrastruktur können wir gleich mitliefern. Dazu bieten wir Hardware der folgenden Hersteller an:

Logo Oracle Sun Hardware
Logo Fujitsu

Schon gewußt?

Betriebssystem Support für Oracle Solaris gibt es nicht als Stand-Alone-Produkt, sondern nur mit dem Oracle Premier Support für die Hardware. Einzige Ausnahme bildet hier, wenn Sie Oracle Solaris auf Fujitsu SPARC Systemen betreiben.

Telefon: +49.371.909515 - 100

E-Mail: info@aspicon.de