Severalnines ClusterControl

Severalnines ClusterControl - Monitoring, Management, Deployment - viele Datenbanken und nur eine Konsole! 

Abb. Severalnines Logo, Quelle: severalnines.com

Severalnines Clustercontrol ist DAS zentrale Management Tool für MySQL, mongoDB und PostgreSQL Datenbanken und eignet sich sowohl für Single Instanzen als auch für komplexe Cluster. Durch den Einsatz dieser zentralen Management Konsole kann die Administration der Datenbankinfrastrukturen sehr effizient erfolgen. Das Deployment und Management neuer und bestehender Datenbanken wird somit zum Kinderspiel. Mit Hilfe des Monitorings kann die Uptime und Performance der Systeme erhöht und somit die Risiken für geschäftskritische Anwendungen deutlich reduziert werden.

Severalnines ClusterControl vereint die Werkzeuge

  • Monitoring
  • Konfigurationsmanagement
  • High-Availability
  • Deployment
  • Backup
  • Performanceanalyse und -tuning
  • Reporting

unter einer einzigen webbasierten Oberfäche und bietet sowohl dem DBA, als auch dem Laien, Zugriff auf eine große Auswahl an Administrationsmöglichkeiten.

Editionen

Severalnines ClusterControl ist in drei Editionen verfügbar:

Standalone

Eine Vielzahl der Funktionen von ClusterControl ist bereits in der Standalone-Edition enthalten. Dazu zählen u.a.:

  • Real-time Montioring & Performance Tuning
  • Full & inkrementelles Backup und Restore
  • Alarm & Email Benachrichtigung
  • Business Hours Support

Advanced

Die Advanced Edition enthält neben den Features der Standalone Edition u.a. folgende zusätzliche Funktionalitäten:

  • Failure detection & Recovery of nodes and clusters
  • Add noes & read replicas
  • Load Balancers with read-write Splite
  • Business Hours Support

Enterprise

Bei der ClusterControl Enterprise Edition bietet neben den Funktion der Standalone und Advanced Edition u.a folgende Ergänzungen:

  • Role based access control, LDAP & SSL Encryption
  • Online hardware & datacenter migration
  • Reports (Health, Capacity, Performance)
  • 24x7 Support

Monitoring

Neben einer eventuell schon etablierten Monitoring-Lösung bietet ClusterControl eine komprimierte Übersicht über den Gesundheitszustand ihrer Server und der dazugehörigen Datenbanken. Zusätzlich können Advisor per automatisierter Datensammlung auf etwaige Flaschenhälse und/ oder nicht korrekt konfigurierte System- und Datenbankeinstellungen hinweisen.

Abb. Severalnines ClusterControl - Monitoring (1)  Abb. Severalnines ClusterControl - Monitoring (2)  Abb. Severalnines ClusterControl - Monitoring (3)

Management

Das Management über Schemata und Nutzer bietet die Möglichkeit, Nutzer anzulegen, Dumpfiles einzuspielen und neue Datenbanken anzulegen.

Abb. Severalnines ClusterControl - Management

High Availability

ClusterControl bietet mit der Installation und Konfiguration von HAProxy, MaxScale oder ProxySQL eine große Auswahl an möglichen Load-Balancern für die High-Availability Infrastruktur. Welches Produkt zum Einsatz kommt, liegt hierbei lediglich im Ermessen des DBAs/ Administrators.

Abb. Severalnines ClusterControl - High Availability

Deployment

Das menübasierte Deployment ist sehr einfach gehalten. Nach der Auswahl des Produktes bzw. der HA-Lösung und der Eingabe administrativer Daten kann nach Angabe von Anzahl und Name der Server das Deployment starten. Ein Echtzeit-Activity-Log gibt hierbei zu jeder Zeit Auskunft über den Fortschritt der aktuellen Jobs.

Abb. Severalnines ClusterControl - Deploy Database Cluster (1)  Abb. Severalnines ClusterControl - Deploy Database Cluster (2)  Abb. Severalnines ClusterControl - Deploy Database Cluster (3)

Backup

ClusterControl bietet die Möglichkeit, Backups sowohl ad hoc als auch zeitgesteuert per konfigurierbarem Scheduler anzulegen. Als Backupmethoden können hierbei der bekannte "mysqldump" und/ oder das, von Percona entwickelte, "xtrabackup" als full oder incremental Backup genutzt werden.

Abgelegt werden die Backups wahlweise lokal auf dem Datenbankserver oder zentral auf dem ClusterControl-Server. In einer Hochverfügbarkeitsumgebung kann ClusterControl im Fehlerfall eines Knotens einen alternativen Server als Backupquelle nutzen. 

 Abb. Severalnines ClusterControl - Backup (1)  Abb. Severalnines ClusterControl - Backup (2)

Unterstützte Datenbanksysteme

Folgende Datenbanksysteme und Cluster werden von ClusterControl unterstützt:

  • Galera Cluster (MySQL Galera Cluster von Codership, Percona XtraDB Cluster von Percona und MariaDB Galeria Cluster von MariaDB) 
  • MySQL Cluster (NDB)
  • MySQL Replication
  • MySQL Single Instance
  • MongoDB / Percona Server for Mongo DB (Replica set, Sharded Cluster, Replicated shared Cluster)
  • PostgreSQL (Single Instance, Replication)
Abb. Logo MySQL, MongoDB, PostgreSQL

Lizenzierung

Severalnines ClusterControl kann grundsätzlich als Community Edition kostenfrei genutzt werden. Es sind keine Lizenzen erforderlich. Für die Nutzung zusätzlicher Funktionen und die Inanspruchnahme des Supports ist der Abschluss einer Subscription erforderlich. 

Gern erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot und nach Wunsch auch zusätzlich eines für die Installation auf Ihren Servern.

Angebot anfordern

Qualifikationen

The ORACLE certified specialists!
Icon Oracle Spezialisten

Unsere Oracle Profis sind unter anderem mit folgenden Qualifikationen im Bereich Oracle MySQL versehen:

  • Oracle MySQL 5 PreSales Specialist
  • Oracle MySQL 5 Sales Specialist
  • Oracle MySQL 5 Support Specialist
  • Oracle MySQL 5 Certified Professional Database Administrator

Schon gewusst?

Für hochverfügbare Infrastrukturen bieten wir neben Hardware aus dem Hause Oracle unter anderem auch Hardware von:

  • Fujitsu
  • Hewlett-Packard (HP)
  • IBM
  • NetApp
  • Cisco Systems

Ihren bevorzugten Hersteller nicht gefunden?

Jetzt anrufen:

0371.909515-100

Telefon: +49.371.909515 - 100

E-Mail: info@aspicon.de