News & Events
Oracle Linux 7.4 veröffentlicht

Die Information ist ein schnelllebiges Gut. Jeden Tag werden wir mit hunderten Informationen zugemüllt. Deshalb sind wir bestrebt uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und nur substantiell nachhaltige Informationen bereitzustellen.

Icon Unternehmen

Oracle hat am 08. August Oracle Linux 7.4 für x86-64 Server veröffentlicht.

Oracle Linux 7.4 wird mit folgenden Kerneln ausgeliefert:

  • Unbreakable Enterprise Kernel Release 4 Update 4 (UEK R4u4) für x86-64 (kernel-uek-4.1.12-94.3.9.el7uek)
  • Red Hat Compatible Kernel (RHCK) für x86-64 (kernel-3.10.0-693.el7)

Zu den wichtigsten Neuerungen in diesem Release zählen:

  • Ausbau der UEFI Secure Boot Unterstützung
  • openSSH nutzt nun SHA-2
  • Btrfs Filesystem
  • Erleicherte Anbindung an Spacewalk
  • Erhöhte Performance und Skalierbarkeit

Die entsprechenden RPM Pakete finden Sie wie gewohnt im Unbreakable Linux Network (ULN) und dem Oracle Linux Yum Server.

Oracle Linux 7 steht bis Juli 2024 unter Support. Ein Upgrade innerhalb des 7er Releases ist fast ohne nennenswerte Downtime möglich, da hierzu lediglich ein Serverneustart notwendig ist. Ergänzen Sie doch auch Ihre Oracle Linux Installation mit dem kostengünstigen Oracle Linux Support. Die ASPICON Spezialisten beraten Sie gern.


Newsletter-Archiv

Oracle hat am 08. August Oracle Linux 7.4 für x86-64 Server veröffentlicht.

Oracle Linux 7.4 wird mit folgenden Kerneln ausgeliefert:

  • Unbreakable Enterprise Kernel Release 4 Update 4 (UEK R4u4) für x86-64 (kernel-uek-4.1.12-94.3.9.el7uek)
  • Red Hat Compatible Kernel (RHCK) für x86-64 (kernel-3.10.0-693.el7)

Zu den wichtigsten Neuerungen in diesem Release zählen:

  • Ausbau der UEFI Secure Boot Unterstützung
  • openSSH nutzt nun SHA-2
  • Btrfs Filesystem
  • Erleicherte Anbindung an Spacewalk
  • Erhöhte Performance und Skalierbarkeit

Die entsprechenden RPM Pakete finden Sie wie gewohnt im Unbreakable Linux Network (ULN) und dem Oracle Linux Yum Server.

Oracle Linux 7 steht bis Juli 2024 unter Support. Ein Upgrade innerhalb des 7er Releases ist fast ohne nennenswerte Downtime möglich, da hierzu lediglich ein Serverneustart notwendig ist. Ergänzen Sie doch auch Ihre Oracle Linux Installation mit dem kostengünstigen Oracle Linux Support. Die ASPICON Spezialisten beraten Sie gern.