News
DBA-Tipp: Feature Usage

Die Information ist ein schnelllebiges Gut. Jeden Tag werden wir mit hunderten Informationen zugemüllt. Deshalb sind wir bestrebt uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und nur substantiell nachhaltige Informationen bereitzustellen.

Icon Unternehmen

Immer wieder ein beliebtes Thema bei vielen Administratoren ist das Thema der "ungewollten" Featurenutzung und dem entsprechender Konsequenzen im Hinblick auf Lizenzverstöße. Ein kleiner "Click" kann hier schnell mit Größenordnungen in Lizenzkosten verbunden sein.

Obwohl Oracle das softwareseitig im Verlauf der letzten Releases erheblich eingeschränkt hat, sind nach wie vor auch in der Oracle Datenbank Standard Edition noch einige Features der Oracle Datenbank Enterprise Edition verfügbar. Die Aktivierung dieser Features, sei es bewusst oder unbewusst, bedeutet einen Lizenzverstoß - in der Standard Edition (/One) sowieso und in der Enterprise Edition unter Umständen, nämlich wenn die Erlaubnis zur Nutzung des Features an die Lizenzierung einer zusätzlichen Option oder Management Packs gebunden ist.

Neben den ohnehin softwareseitig gesperrten Features kann man die versehentliche Nutzung von Diagnostics- und Tuning-Pack durch Setzen der init-Parameter

control_management_pack_access=none

unterdrücken. Ganz verhindern kann man die Nutzung nicht lizenzierter Komponenten leider aber auch damit nicht.

Zumindest stellt Oracle aber in der Datenbank eine Data Dictionary View

DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS

zur Verfügung, aus der die Verwendungsstatistik der Features / Options abgefragt werden kann. Hier finden sich sowohl kostenfreie Standard Edition als auch  Enterprise Edition Features und kostenpflichtige Enterprise Edition-Options wieder. (siehe dazu auch unsere Übersicht unter Oracle Datenbank 11g Features und Optionen)

Primär von Bedeutung sind folgende Spalten der View:

NAMEAKTION
DETECTED_USAGESWie oft wurde die Benutzung des Features festgestellt?
CURRENTLY_USEDWar das Feature beim letzten Prüflauf in Benutzung?
FIRST_USAGE_DATEWann wurde das Feature zum ersten Mal benutzt?
LAST_USAGE_DATEWann wurde das Feature zum letzten Mal benutzt?
FEATURE_INFOZusatzinformationen zu ausgewählten Features

Leider gibt es keine allumfassende Übersicht, die die einzelnen in der View gelisteten Features eindeutig einer Edition oder Option zuordnet. Selbst Oracle License Management Services (LMS) war hierzu nicht zweifelsfrei aussagefähig. Während Features wie z.B. „Server Parameter File“, „Automatic Storage Management“ oder „Automatic Memory Tuning“ zweifelsfrei zur Oracle Datenbank Standard Edition gehören und kostenfrei genutzt werden dürfen, sind „Data Guard“, „Resource Manager“ und „Flashback Database“ zweifellos Features der Oracle Datenbank Enterprise Edition . Während „Tuning Pack“, „Partitioning (user)“ und „Data Mining“ wiederum klar den Enterprise Edition Options zuzuordnen sind, wird es bei „Oracle Utility Datapump“ schon schwieriger, da hier zusätzlich zwischen unkomprimierten und komprimierten Dumps unterschieden werden muss (was wiederum in der Spalte „FEATURE_INFO“ dokumentiert ist). Zu Einträgen wie etwa „HeapCompression“ war dagegen weder der Oracle Support noch Oracle License Management Services zu einer verbindlichen Aussage in der Lage. Sollten Sie selbst im Zweifel über die Rechtmäßigkeit des einen oder anderen in ihrer

DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS

als genutzt markierten Features sein, können Sie sich ggf. mit den sql-Skripts aus dem MOS-Document 1317265.1 weitere Informationen verschaffen. Diese Skripts mappen zumindest einen Teil der gelisteten Namen auf die zugehörige Edition und / oder Option. Alternativ dürfen Sie sich auch gern mit Ihren Fragen an die Lizenzexperten der ASPICON wenden.

Da wir immer wieder darauf angesprochen werden, ob und wie Einträge versehentlich genutzter Features aus der

DBA_FEATURE_USAGE_STATISTICS

entfernt werden können: Der einzige unterstützte Weg ist der Neuaufbau der Oracle Datenbank und die Übertragung der Daten per Export und Import. Auch dabei steht Ihnen die ASPICON auf Wunsch gern zur Seite.