News
RMAN Backup Restore Test - Lizenzierung?

Die Information ist ein schnelllebiges Gut. Jeden Tag werden wir mit hunderten Informationen zugemüllt. Deshalb sind wir bestrebt uns auf das Wesentliche zu konzentrieren und nur substantiell nachhaltige Informationen bereitzustellen.

Icon Unternehmen

Neben den verschiedensten Möglichkeiten, Daten zu sichern, die Ausfallsicherheit zu erhöhen und die Hochverfügbarkeit Ihrer Oracle Infrastruktur zur gewährleisten, wird der kostenlose Recovery Manager von Oracle (kurz RMAN) oft nicht (mehr) erwähnt.

Diejenigen, die bereits RMAN im Einsatz haben und Ihre Daten als Full-, Incremental- und/oder Archivelog-Backup sichern, fühlen sich im Desasterfall auf der sicheren Seite. Doch wie sicher ist sicher? Auf die Frage, ob das Backup regelmäßig einem Restore Test, sprich der Wiederherstellung auf einem Testsystem, unterzogen  wird, folgt meist das Kopfschütteln.

"Das Testsystem muss doch separat lizenziert werden, oder nicht?", folgt oft als Gegenfrage.

Grundsätzlich ist es korrekt, dass Test- und Entwicklungssysteme voll lizenziert werden müssen.

Für den Restore Test macht Oracle allerdings eine Ausnahme, die im Oracle Master Agreement (kurz OMA, früher OLSA) verzeichnet ist. Dort  heißt es:

"Testing: Zwecks Prüfung einzelner physikalischer Sicherungskopien (Backups) beinhaltet Ihre Lizenz für die Oracle Datenbank (Enterprise Edition, Standard Edition oder Standard Edition One) das Recht, in einem Kalenderjahr die Datenbank bis zu vier Mal, höchstens aber zwei Tage pro Testlauf, auf einem unlizenzierten Rechner laufen zu lassen. Das vorstehend genannte Recht schließt keine weitere Methode zur Datenwiederherstellung (z. B. Remote-Spiegelung) ein, bei der die Binärdateien der Oracle Programme kopiert oder synchronisiert werden."

Konkret bedeutet dies, dass die Oracle Datenbank Software auf einem nicht lizenzierten Rechner (auch als virtueller Host) installiert werden kann und diese Installation ausschließlich für die Überprüfung des RMAN-Backups genutzt werden darf. Ein solcher Restore Test darf vier Mal pro Kalenderjahr durchgeführt werden, wobei eine maximale Nutzdauer von zwei Tagen pro Testlauf (inkl. der Installation der DB-Software) erlaubt ist. Andere Methoden zur Datenwiederherstellung sind von dieser Ausnahmeregelung nicht betroffen und dürfen nicht in diesem Zusammenhang genutzt werden.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Erarbeitung oder dem Test Ihrer Backup-Strategie, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.